Biografie

André Jung

Schauspieler

André Jung, Schauspieler, wurde 1953 in Luxemburg geboren und studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Neben seiner Theaterkarriere ist er regelmäßig in wichtigen Fernseh-, Film- und Hörspielproduktionen zu erleben. Am Theater Basel, am Deutschen Schauspielhaus Hamburg und am Schauspielhaus Zürich war er fest im Ensemble und arbeitete dort unter anderem mit Hans Hollmann, Johan Simons und Werner Düggelin. Bei den Salzburger Festspielen debütierte er 1998 in Jossi Wielers Inszenierung von Jelineks er nicht als er (zu, mit Robert Walser). 2001 Zusammenarbeit mit Wieler/Morabito bei Ariadne auf Naxos bei den Salzburger Festspielen. 2003 erhielt er die Goldene Maske des Schauspielhauses Zürich. 2004-2015 war er Ensemblemitglied der Münchner Kammerspiele und ist seit 2010 Mitglied der Akademie der Künste Berlin. Zweimal wurde er von „Theater heute“ zum Schauspieler des Jahres gewählt. 2009 spielte er die Rolle des Krapp in Jossi Wielers Inszenierung Das letzte Band/Bis dass der Tag euch scheidet von Samuel Beckett/Peter Handke. Für diese Rolle wurde er mit dem Wiener Nestroy-Preis ausgezeichnet. 2016/17 spielte er am Schauspiel Stuttgart in Jossi Wielers Inszenierung von Iʼm searching for I.N.R.I. An der Oper Stuttgart war André Jung bereits in Ariadne auf Naxos als Haushofmeister zu erleben. 2017/18 spielt er hier erneut die Rolle des Styx in Orpheus in der Unterwelt und Johannes in wunderzaichen.
Bildergalerie